Chronik ...

... ab Firmengründung durch Eduard Uellendahl, geb. 1884, Kaufmann und Prokurist der „Fahrradwerke Bismarck“ in Radevormwald.

1930

Gründung eines Reifengeschäftes

für Auto- und Motorradreifen mit Vulkanisierbetrieb in Solingen am Werwolf. Erste Werkstatt war eine ehemalige Kegelbahn.

1931

Umzug

Standort 1931

Umzug zur Grünewalder Str. 1, Ecke Martin-Luther-Straße. Im Volksmund wegen des dort ansässi- gen Kohle- händlers Rüb am „schwatten Platz“ genannt.

1936

Erste Meisterprüfung ...

des Vulkaniseur-Handwerks in Solingen. Einstellung und Ausbildung von zwei Lehrlingen.

1944

Schäden durch Fliegerangriff

Durch eine Luftmine war der Betrieb stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

1949

Kurt Uellendahl tritt in die Firma ein

Sohn Kurt Uellendahl tritt nach Rückkehr aus der Gefangenschaft in die Firma ein und erwirbt den Gesellenbrief. Firmengründer Eduard Uellendahl wird von der amerikanischen Kommandatur beauftragt, vom Marshallplan bewilligte Lkw-Reifen an Solinger Händler zu verteilen.

1953

Umzug

Standort 1931

Umzug in die Martin-Luther-Straße 15 in den neugebauten Betrieb mit Reifenlager auf eigenem Grundstück. Durch die Umstellung von Straßen- bahn auf Busse fallen für den Betrieb größere Mengen von Lkw-Schläuchen zur Vulkanisierung an.


1955

25 - jähriges Jubiläum

Standort 1931

Meisterprüfung von Kurt Uellendahl und die Familie zum 25-jährigen Firmen- jubiläum.


1964

Firmengründer Eduard Uellendahl stirbt im Alter von 80 Jahren.

1965

3. Generation

Eintritt von Lutz Uellendahl als Lehrling in der
3. Generation.

1973

Meisterprüfung von Lutz Uellendahl

1974

Verbot von Spike-Reifen

1980

50-jähriges Jubiläum

50jähriges Betriebsjubiläum Überreichung der Ehrenurkunde durch Handwerkspräsidenten

1983

Lutz Uellendahl wir Geschäftsführer

Änderung der Geschäftsform die Firma wird eine GmbH. Lutz Uellendahl wird Geschäftsführer.

2010

80 - jähriges Jubiläum.

Standort 1931

80jähriges Firmenjubiläum Am 1. Juli 2010 feiert die Firma 80jähriges Firmenjubiläum.